­

HÄRTING.sport – ENTSCHEIDUNGEN

Hier sammeln wir für Sie Entscheidungen deutscher und europäischer Gerichte aus dem Bereich des Sportrechts.

CHRISTIANO RONALDO SETZT MAßSTÄBE

… auf und abseits des Fußballplatzes. Dies ist bekannt. Nun aber auch, jedoch eher unfreiwillig, im deutschen Presserecht. (mehr …)

Von |27. Juli 2017|

WER ZAHLT FÜR EINSATZKOSTEN DER POLIZEI IM FUßBALL?

Seit das Bundesland Bremen Rechnungen an die DFL über die Erstattung der Mehrkosten für Polizeieinsätze bei Fußballspielen schickt, wird über die Tragungspflicht solcher Kosten gestritten. Am 17.05.2017 erfolgte in der Sache ein erstes Urteil des Bremer Verwaltungsgerichts (Urteil v. 17.05.2017 – 2 K 1191/16). Demnach muss sich die DFL nicht an den Kosten für zusätzliche Polizeikräfte bei Fußballspielen beteiligen. (mehr …)

Von |26. Mai 2017|

ÖSTERREICH: ARBEITSRECHT & PROFIFUßBALL – EINSEITIGE VERLÄNGERUNGSOPTION LAUT OGH UNZULÄSSIG!

Im nationalen und internationalen Fußballsport sind bei Vertragsabschluss befristete Verträge mit (einseitiger) Verlängerungsoption gängige Praxis. (mehr …)

Von |14. Februar 2017|

BGH BEJAHT SCHADENSERSATZPFLICHT EINES FANS GEGENÜBER DEM VEREIN

Nach Urteil des Bundesgerichtshof (BGH) haften Krawallmacher und Böllerwerfer im Stadion gegenüber dem sanktionierten Verein. (mehr …)

Von |10. Oktober 2016|

BGH: ZWANGSABSTIEG DES SV WILHELMSHAVEN E.V. WAR UNZULÄSSIG

Die FIFA und der DFB sowie die angeschlossenen Verbände müssen ein weiteres Mal erfahren, dass sie sich nicht im rechtsfreien, fußballautarken, Rechtsraum bewegen. Anordnungen, Verfügungen und Strafen bedürfen einer rechtlichen Grundlage. Im Fall des SV Wilhelmshaven war diese im Vereinsrecht zu suchen. (mehr …)

Von |20. September 2016|