­

HÄRTING.sport

Auf HÄRTING.sport bloggen HÄRTING Rechtsanwälte über Rechtliches rund um den Sport. Die Palette an juristischen Fragen im Sportrecht ist breit. Uns geht es vor allem um Themenbereiche, in denen wir uns auskennen. Daher dreht sich die Vielzahl unserer Beiträge um die Sportvermarktung. Hierbei spielen Marken, Bild-, TV- und Persönlichkeitsrechte, das Urheberrecht, E- und Mobile Commerce, Social Media und Werberechte eine große Rolle. Wir achten aber auch darauf, dass die klassischen Bereiche wie zB. das Arbeitsrecht nicht zu kurz kommen.

Der Blog richtet sich an alle, die sich für die vielen rechtlichen Gesichtspunkte im Sport interessieren oder es tun sollten, weil sie beruflich im Sportbusiness unterwegs sind. Wir bloggen, um das Recht in verständlicher Sprache zu erklären und weil es uns Spaß macht.

Da wir eine Anwaltskanzlei sind, sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie vor kniffligen sportrechtlichen Fragen stehen.

KEIN ZURÜCK IN DIE 4. LIGA FÜR DEN SV WILHELMSHAVEN

Vorerst… Zumindest nicht ohne sportliche Leistung… […]

Von |02. Mai 2018|

HÚH – KANN MAN ISLANDS KAMPFRUF ALS MARKE SCHÜTZEN?

Es ruft sich kurz und knackig, also nicht Huuuh, sondern Hu! Der martialische Kampfruf der isländischen Fußballfans hat sich anlässlich der Europameisterschaft 2016 in Frankreich, bei der das Team aus Island bis ins Viertelfinale kam, etabliert. Mannschaft und Fans haben ihn zum Bestandteil einer beeindruckenden Choreografie gemacht. Dies rief die [...]

Von |10. April 2018|

DIE DEBATTE UM POLIZEIKOSTEN GEHT IN DIE NÄCHSTE RUNDE

Die Deutsche-Fußball-Liga (DFL) muss sich an den Kosten für Polizeieinsätze bei sog. Hochrisikospielen beteiligen. So entschied das Oberverwaltungsgericht Bremen zugunsten der Hansestadt Bremen. […]

Von |23. Februar 2018|

ZUR ZULÄSSIGKEIT VON WERBUNG MIT OLYMPIABEZUG

Die Werbung des Lebensmitteldiscounter Lidl mit Grillfleisch, die auf dem Grill als Olympische Ringe angeordnet sind, ist zulässig. Dies hat das Oberlandesgericht (OLG)  Stuttgart mit Urteil vom 8.2.2018 entschieden (OLG Stuttgart, Urt. v. 08.02.2018 – 2 U 109/17). […]

Von |19. Februar 2018|

LG HAMBURG STOPPT WM-TICKETVERKAUF

Auf Antrag der FIFA hat das Landgericht (LG) Hamburg eine einstweilige Verfügung gegen die Ticket-Verkaufsplattform Viagogo erlassen. Dem Unternehmen ist es nunmehr untersagt, Tickets für die kommende FIFA Fussball-Weltmeisterschaft in Russland anzubieten, bevor die Tickets von der FIFA offiziell zugeteilt wurden oder Viagogo im Besitz etwaiger Tickets ist. […]

Von |24. Januar 2018|