­

HÄRTING.sport

Auf HÄRTING.sport bloggen HÄRTING Rechtsanwälte über Rechtliches rund um den Sport. Die Palette an juristischen Fragen im Sportrecht ist breit. Uns geht es vor allem um Themenbereiche, in denen wir uns auskennen. Daher dreht sich die Vielzahl unserer Beiträge um die Sportvermarktung. Hierbei spielen Marken, Bild-, TV- und Persönlichkeitsrechte, das Urheberrecht, E- und Mobile Commerce, Social Media und Werberechte eine große Rolle. Wir achten aber auch darauf, dass die klassischen Bereiche wie zB. das Arbeitsrecht nicht zu kurz kommen.

Der Blog richtet sich an alle, die sich für die vielen rechtlichen Gesichtspunkte im Sport interessieren oder es tun sollten, weil sie beruflich im Sportbusiness unterwegs sind. Wir bloggen, um das Recht in verständlicher Sprache zu erklären und weil es uns Spaß macht.

Da wir eine Anwaltskanzlei sind, sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie vor kniffligen sportrechtlichen Fragen stehen.

SALVO: Reform der Sportanlagenlärmschutzverordnung – Aufatmen für die Sportvereine!

Rechtsanwalt Philipp Schröder, LL.M. hat sich mit den Ereneuerungen der SALVO auseinandergesetzt. Nachzulesen gibt es den Beitrag auf Häerting.de sowie hier: […]

Von |07. Juni 2017|

WER ZAHLT FÜR EINSATZKOSTEN DER POLIZEI IM FUßBALL?

Seit das Bundesland Bremen Rechnungen an die DFL über die Erstattung der Mehrkosten für Polizeieinsätze bei Fußballspielen schickt, wird über die Tragungspflicht solcher Kosten gestritten. Am 17.05.2017 erfolgte in der Sache ein erstes Urteil des Bremer Verwaltungsgerichts (Urteil v. 17.05.2017 – 2 K 1191/16). Demnach muss sich die DFL nicht an den Kosten für zusätzliche Polizeikräfte bei Fußballspielen beteiligen. […]

Von |26. Mai 2017|

NAMING RIGHTS – RECHTLICHE FRAGEN BEI DER VERMARKTUNG VON NAMENSRECHTEN

Am 15. Mai 2017 fand der diesjährige Naming Right Summit  in der Frankfurter Commerzbankarena statt. Der Markenkongress beschäftigte sich mit Fragen rund um das Thema Vergabe, Vermarktung und Umsetzung von Namensrechten im Sport. […]

Von |19. Mai 2017|

OLG MÜNCHEN: BAYERISCHER FUSSBALL VERBAND GEWINNT STREIT UM VIDEORECHTE

Im schon lange dauernden Streit um die Vergabepraxis von Videorechten an Spielen im Bayerischen Amateurfußball hat das OLG München zugunsten des Bayerischen Fußball Verbands (BFV) entschieden (Urteil v. 23.3.2017 – U3702/16). Nach dem Urteil des OLG München sei die Vergabepraxis aus wettbewerbsrechtlichen Gründen nicht zu beanstanden. Der BFV, größter Landesverband [...]

Von |07. Mai 2017|

ARSENAL LONDON VS. ARSENAL BERLIN

Der Londoner Premier-League-Klub FC Arsenal tritt gegen den Berliner Futsal-Klub „Arsenal-Berlin“ an. Nicht auf dem Platz, aber juristisch. Ein ungerechter Kampf wie David gegen Goliath? Oder eine gängige Maßnahme zum Bestand des Markenschutzes? […]

Von |07. April 2017|